Haftung

Laut Trinkwasserverordnung (TrinkwV) darf der Betreiber bzw. der Besitzer einer Trinkwasseranlage Wasser, das nicht den Anforderungen entspricht, keinesfalls abgeben.

Die Brisanz hierbei leitet sich aus den weiteren Folgerungen ab:

Vorgenannter Absatz hat einen eindeutigen Verbotscharakter.

Der Inhaber- bzw. der Betreiber ist haftbar. Er hat grundsätzlich ab dem Hauswasserzähler die juristische Verantwortung.

Periodische Kontrollen der Wasserqualität sind geboten, um die Nutzer vor schwerwiegenden Erkrankungen zu schützen.

Auch finanzielle Verluste durch Betriebsausfälle aufgrund von Bakterienbefall können vermieden werden.

Durch die lückenlose Dokumentation der Wasserqualität kann gegebenenfalls belegt werden, dass alles für eine einwandfreie Wasserqualität getan wurde.